Unternehmen

Aviolo Compliance Solutions wurde 2016 als Tochtergesellschaft einer Anwaltskanzlei in Zürich gegründet, deren ursprüngliche Ausrichtung auf Compliance für SEC-registrierte Anlageberater und Beratungen zum US-amerikanischen Wertpapierrecht lag.

Da die Beratungstätigkeiten nach der Implementierung des U.S. Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) stetig zu nahmen, wurde mit Aviolo eine separate Einheit bzw. ein separates Unternehmen gegründet.

Das Dienstleistungsangebot von Aviolo wurde im Jahr 2020 auf die neuen Schweizer Bundesgesetze über Finanzdienstleistungen (FIDLEG) und Finanzinstitute (FINIG) erweitert. Mit der Einstellung weiterer Compliance-Spezialisten und der Partnerschaft mit einer Zürcher Anwaltskanzlei werden nun zusätzliche Expertise und Ressourcen bereitgestellt.

Verstärkte regulatorische Vorgaben führten zu einem beständigen Ausbau der Geschäftstätigkeiten und des Dienstleistungsangebots, um Kundenanfragen in Bezug auf die komplexe Integration und Koordination rechtsübergreifender Compliance-Anforderungen erfüllen zu können.

Aviolo Umweltpolitik

Aviolo ist bestrebt, die Umweltbelastung sowohl des Unternehmens als auch seiner Mitarbeiter zu minimieren.

Wir bieten keine Mitarbeiterparkplätze an und alle Mitarbeiter werden ermutigt, öffentliche Verkehrsmittel für ihren täglichen Arbeitsweg zu nutzen. Wenn wir unsere Kunden besuchen müssen, dann werden, wo immer möglich, alle Geschäftsreisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchgeführt.

Unsere gesamte IT-Ausrüstung ist auf dem neuesten Stand und entspricht den neuesten Energiesparanforderungen. Wir fördern die Energieeffizienz bei allen unseren Mitarbeitern.

Unsere Branche ist nach wie vor sehr papierlastig und wir versuchen, die Verwendung von Papier auf ein Minimum zu beschränken. Wenn das Drucken von Dokumenten unvermeidlich ist, dann fördern wir die Verwendung von doppelseitigem Druck. Das gesamte Altpapier wird recycelt.